Bankenrecht

Das Bankenrecht umfasst mannigfaltige rechtliche und regulatorische Aspekte. Neben den klassischen Bankgeschäften der Bankkonti, des Zahlungsverkehrs, der Kreditvergabe und der Hypotheken gehören auch die Vermögensverwaltung und das Anlagerberatungsgeschäft dazu. Auch die internationalen Geschäfte des Investment Banking (Corporate Finance, M&A, IPO) bzw. der Export- und Handelsfinanzierung fallen darunter. In den vergangenen Jahren haben sich in der Bankbranche neue Dienstleistungen wie etwa das Family Office bzw. neue Vertriebskanäle wie das E-Banking etabliert.

Binder Rechtsanwälte verfügen in den genannten Bereichen des Bankenrechts über einschlägige Kompetenzen. Unsere Partner waren langjährig als Rechtskonsulent im Rechtsdienst einer Bank tätig bzw. beraten Verwaltungsräte, Geschäftsleitungen und Rechtsabteilungen von Banken und Finanzgesellschaften in Fragen der Führung, Aufsicht und Compliance. Sie kennen das Bankgeschäft daher von Grund auf. Neben den rechtlichen und regulatorischen Fragestellungen, mit denen sich Banken konfrontiert sehen, sind unsere Partner auch mit den einschlägigen Bankprodukten sowie den operationellen Abläufen innerhalb einer Bank vertraut.

Wir verfassen Gutachten zu Rechtsfragen, führen Prozesse vor Gerichten, vertreten unsere Klienten vor Behörden und begleiten sie bei Projekten von der Planung bis zur Implementierung sowie bei der Aufsetzung und Durchführung von Compliance-Programmen. 

Neben Kenntnissen des nationalen Bankenrechts verfügen wir auch über Expertise im internationalen Banking. Damit einhergehend beraten unsere Partner auch auf Englisch.

Unsere Partner verfügen über einschlägige Erfahrungen im Bankenrecht | Wertpapierrecht | Börsen- und Kapitalmarktrecht.