Umweltrecht

Umweltrecht ist heutzutage ein komplexes Querschnittsrecht, das auf Bauvorhaben, raumbedeutsame Projekte sowie Grundstücks- und Immobilientransaktionen entscheidenden Einfluss nimmt. Binder Rechtsanwälte besitzt langjährige Kompetenz in allen Kernbereichen des Umweltrechts, insbesondere betreffend Abfallwirtschaft (Abfallentsorgung, Abfallverwertung, Abfallanlagen), Altlasten und Bauherrenaltlasten, Bodenschutz, Lärmschutz (Bahnlärm, Gewerbelärm, Fluglärm, Freizeitlärm, Industrielärm, Schiesslärm, Sportanlagenlärm, Strassenlärm), Luftreinhaltung (Emissionen von Luftschadstoffen und Gerüchen aus Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft bei neuen Anlagen oder im Zusammenhang mit Sanierungen, Luftbelastung durch Strassenverkehr, Abklärungen im Zusammenhang mit der Massnahmenplanung), nichtionisierende Strahlung (Hochspannungsleitungen, Mobilfunkantennen), Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP), Wasserrecht sowie Natur- und Heimatschutzrecht (Unterschutzstellungen von Gebäuden, Ausscheidung von Schutzzonen). 

Ziel und Anspruch unserer umweltrechtlichen Praxis ist es, in rechtlicher wie zeitlicher Hinsicht reibungslose Projektabläufe zu gewährleisten. Der vorausschauenden Kooperation mit Behörden kommt hier wesentliche Bedeutung zu, um Planungssicherheit für unsere Mandanten erreichen und in diesem Sinne gerichtliche Verfahren vermeiden zu können.

Wir verfassen Gutachten zu Rechtsfragen des Umweltrechts, führen Prozesse im Umweltrecht und gewährleisten die rechtliche Begleitung von Grossprojekten, Immobilientransaktionen, Rechtsetzungsprojekten, Umweltprogrammen und -massnahmen der öffentlichen Hand. 

Unsere Partner verfügen über einschlägige Erfahrungen im Umweltrecht | Verwaltungsrecht | Natur - und Heimatschutzrecht.